Futter

Das Magazin für den Bauch

Ev. Journalistenschule Berlin · 10. Jg.

  • Sardinen-Fischladen-Berlin

Butter
bei die Fische

Written by Charlotte Gerling und Sophie Elmenthaler, 8 Jahren ago, 9.372 Comments

Dem Fisch noch einmal in die Augen sehen, bevor er auf den Teller kommt: Beim Fischladen in der Arminius-Markthalle in Berlin Moabit kann man den Fisch nicht nur kaufen, sondern direkt zubereiten lassen. Das Angebot reicht von Lachssteak mit Jacobsmuscheln bis zu Fish and Chips in Zeitungspapier. Der Betrieb gehört zum Inventar der alten Markthalle, seit sie vor über zwei Jahren wiedereröffnet wurde.

frische-Sardinen Fisch-ist-Vertrauenssache Goma-Wakame-Welsfilet drei-Eisfische Fisch-in-Pfanne Frontalansicht-Küche Salat-Beilagen Koch-Fisch-dynamisch Kellner-und-Koch-mit-Fisch
Wir kennen sie aus der Dose – hier sehen die Sardinen noch fast lebendig aus.
Das Geschäft liegt in der Mitte der Halle, wo es dank der vielen Fenster im Dach besonders hell ist. Der Bau von 1891 ist denkmalgeschützt.
Goma Wakame: Die Algen mit Sesam sind typisch für die japanische Küche, Wakame wird aber seit einiger Zeit auch in der Bretagne angebaut.
Der Fisch kommt vom Meer direkt ins Eis. Damit er frisch bleibt, muss er bei null bis zwei Grad Celsius gelagert werden. Die unterkühlten Verhältnisse enden erst, …
… wenn der Fisch in die Pfanne kommt.
Die Küche ist direkt gegenüber von der Verkaufstheke.
An Beilagen gibt es keinen Mangel.
Zur Mittagszeit haben die Köche viel zu tun. Sie waschen, filetieren und brutzeln in Rekordzeit.
Der Kellner gibt sich Mühe, die Speisen schnell zu den wartenden Kunden an den entfernteren Tischen zu bringen.

Warning: require(/www/htdocs/w00d877a/jg10/magazin/wp-content/themes/loook/comments.php): failed to open stream: Permission denied in /www/htdocs/w00d877a/jg10/magazin/wp-includes/comment-template.php on line 1469

Fatal error: require(): Failed opening required '/www/htdocs/w00d877a/jg10/magazin/wp-content/themes/loook/comments.php' (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w00d877a/jg10/magazin/wp-includes/comment-template.php on line 1469