Journalismus im Internet

Arbeitsweise

Online-Schülerzeitung

Print geprägt ins Netz

Print geprägt ins Netz
Die Kissingenstrasse12 ist eine der wenigen Schülerzeitungen in Deutschland, die online erscheint. Sie gehören zu den Vorreitern, trotzdem denken sie „irgendwie Print“. weiterlesen »

Bildmanipulation im Internet

Wie Bilder lügen

Wie Bilder lügen
Millionen von spektakulären, aber gefälschten Bildern geistern durch das Internet. Freche, dumme, aber auch meisterliche Bildmanipulationen sehen Sie unten in der interaktiven Grafik FAKE. weiterlesen »

Interview mit Jörg-Hinrich Ahrens

Zu schön, um wahr zu sein

Zu schön, um wahr zu sein
Jörg-Hinrich Ahrens ist oberster Bilddokumentar des Spiegel. Im Gespräch spricht er über detektivischen Eifer – und wie ein Bild von René Magritte dem Putzwahn eines Praktikanten zum Opfer fiel. weiterlesen »

Beschränkung

Die sozialen Medien gewinnen Macht
John Mokwetsi ist Journalist bei einer simbabwischen Sonntagszeitung. Mit ihm haben wir über die Presse in Simbabwe, staatliche Eingriffe und die wachsende Macht der sozialen Medien gesprochen. weiterlesen »

Zensur in Aserbaidschan

„Wir haben keine Angst mehr“

„Wir haben keine Angst mehr“
In Aserbaidschan herrscht offiziell keine Zensur. Alternative Meinungen werden jedoch kaum öffentlich, sagt Jamal Ali, Musiker und selbsternannte professionelle Spottdrossel im Interview. weiterlesen »

Pressefreiheit und Internet

Weltkarte der Internetzensur

Weltkarte der Internetzensur
Ob wirtschaftliche Einflussnahme oder staatliche Zensur, Journalisten stehen weltweit von unterschiedlichsten Seiten unter Druck. weiterlesen »

Finanzierung

Journalistische Netzwerke Teil 2

Gut vernetzt ist halb gewonnen

Gut vernetzt ist halb gewonnen
Tabea Grzeszyk hat ihre erste Recherchereise mit Journalists Network nach Tallinn gemacht. Begeistert vom Zusammenhalt der Journalisten untereinander war sie seitdem öfter mit auf Reisen - als Organisatorin. weiterlesen »

Journalistische Netzwerke Teil 1

Gut vernetzt ist halb gewonnen

Gut vernetzt ist halb gewonnen
Hilke Schellmann und Habiba Nosheen haben „Outlawed in Pakistan“ gedreht, einen preisgekrönten Film über eine Pakistani, die Opfer einer Gruppenvergewaltigung wurde. Unterstützt hat sie das Pulitzer Center. Ein Interview mit der Stipendiatin Hilke Schellmann. weiterlesen »
Verlage attackieren Rundfunkabgabe
Der neue Rundfunkbeitrag steht unter Dauerbeschuss. Kritiker bezeichnen ihn als verfassungswidrig. Verlage werfen ARD und ZDF vor, mit dem Beitrag den Wettbewerb im Online-Journalismus zu verzerren. weiterlesen »

Meinungsbildung

Junge Journalisten sollten mehr bloggen
Deutsche Journalisten kritisieren sich gegenseitig ungern, zeigt eine aktuelle MediaAcT-Studie. Der Blogger und Spiegelautor Stefan Niggemeier möchte das Feedback der Online-Community aber nicht missen. weiterlesen »
Wessen Meinung zählt für den Leser?
Journalisten im Servicebereich bekommen Konkurrenz aus dem Internet. Private Produkttester geben ihr Feedback in Eigenregie oder auf speziellen Portalen zu selbstgetesteten Produkten ab. weiterlesen »

Eine Webreportage

Am Anfang war die Bombe

Am Anfang war die Bombe
Die Debatte über die Vorratsdatenspeicherung ist endlos. Zuletzt entfachte sie Hans-Peter Uhl nach den Explosionen in Boston. Wie gehen (Bürger-)Journalisten mit dem Thema Datenschutz kritisch um? weiterlesen »